ISL-Notfallmanagement-System (INMS) für Produktionsanlagen und Intralogistik

Was kostet Sie eine Stunde Ausfall Ihrer Produktionsanlage?

Produktionsleiter und Betriebsleiter kennen die Kosten, die beim Ausfall Ihrer Produktionsanlagen und Intralogistik-Systeme entstehen. Neben den Kosten ist der Aufwand für alle nachgelagerten Services, wie zum Beispiel Versand, Logistik, Distribution und Teile der Supply-Chain immens. Bildlich gesprochen stehen die LKW vor den Toren und können nicht weiter beladen werden, wenn Puffer- und Lagerbestände aufgebraucht sind. In der Intralogistik der Paketverteiler geht es um immer schnellere Verfügbarkeiten und kürzere Lieferzeiten: Steht das Band, also das Fördersystem, stehen oft auch hier alle weiteren Verkehrsmittel wie LKW und Bahn. Die Kosten hierfür belaufen sich schnell fünfstellig… pro Stunde wohlgemerkt.

Über Predictive Maintenance wird versucht die Ausfallzeiten auf Basis der Anlagendaten zu reduzieren, was in vielen Teilen der Produktion gelingt. Was jedoch, wenn die Produktionsanlage dennoch „unvorhersehbar“ ausfällt, der Stillstand quasi unvermeidbar ist? Wir setzen dort an, wo es ohne Servicetechniker nicht geht. Wenn es also schon zum Stillstand kommt, dann muss es schnell und verlässlich gehen.

Hier hilft das ISL-Notfallmanagement-System INMS, um die Produktionsanlage wie schnellst möglich zum Laufen zu bringen. Aus unserer Praxis wissen wir, dass trotz aller vorbeugenden Maßnahmen inklusive Predictive Maintenance und vorbeugender Wartungen Anlagen ausfallen können. Die Frage ist: Wie bekommen Sie die Produktionslinie oder den Kettenförderer wieder schnellst möglich an den Start?

Wir bei ISL haben festgestellt, dass es Faktoren gibt, die eine reibungslose Instandhaltung und wieder Inbetriebnahme bei akutem Produktionsausfall behindern. Oft fehlt den Servicetechnikern, die vom Kunden gerufen werden, um die Anlage wieder in Schuss zu bringen wichtige und wesentliche Informationen, sowie Unterlagen zu den Produktionsanlagen.

Die Kette der fehlenden Informationen beginnt bereits beim ersten Not-Anruf des Anlagenbetreibers, der die erste Fehlerbeschreibung durchgibt. Die Arbeit beginnt also bereits am Telefon. Hier muss gezielt ermittelt werden, an welcher Produktionsanlage, Produktionslinie oder Fördereinheit der Stillstand stattgefunden hat. Diese Information muss dann schnellst möglich den Monteuren und Servicetechnikern weitergeleitet werden, so dass vor Ort durch unnötiges Suchen keine Zeit verloren geht.

Ist die defekte Produktionsanlage im Vorfeld klar lokalisiert und definiert, erwartet die Techniker die nächste Hürde: Wo ist die Dokumentation zur Anlage? Dazu gehören unter anderem das Lastenheft, Ersatzteilbücher, Handbücher und Bedienungsanleitungen, Sicherheitsdatenblätter etc.

Wenn nun noch Zeit mit unnötiger Suche für die Dokumentation verloren geht, verstreichen wieder wichtige und teure Minuten, oft Stunden.

Das bewährte 9 Schritte ISL-Notfallmanagement-System INMS hilft Ihnen wieder schnellst möglich produktiv zu arbeiten. Ähnlich wie bei Predictive Maintenance, ist unser ISL-Notfallmanagement-System eine Fullsize Doku für alle Wartungs- und Instandsetzungsrelevanten Daten.

INMS Notfall Workflow

  1. ISL-Notruf-Nummer wählen
  2. Erstdiagnose per Telefon und / oder Videochat (Hangouts, Skype…)
    Wir beginnen hier bereits mit der Erstdiagnose / Fehlersuche durch gezielte Fragestellung
  3. Übermittlung Anlagen-Dokumentation
    Sie übermitteln uns schnellst möglich Ihre Anlagendokumentationen
  4. Anfahrt Servicetechniker
    Noch während der Fahrt mach wir uns mit Ihrer Anlage vertraut – 2er Teams
  5. Vor Ort Fehleranalyse
    Wir garantieren Ihnen unsere hauseigenen Servicetechniker innerhalb 24h vor Ort
  6. Ersatzteilbeschaffung
    Bei Bedarf besorgen wir umgehend das passende Ersatzteil
  7. Reparatur und Instandsetzung
    Wiederherstellen des voll funktionsfähigen Zustandes Ihrer Anlage
  8. Funktionstest und Übergabe
    Übergabe der Anlage an den Produktionsleiter
  9. Technische Dokumentation
    Dokumentation der Reparatur für zukünftige Service Fälle
  10. Sie erhalten Zugriff zur eigenen INMS Cloud
    Ablage aller relevanten Anlagen Dokumente

Alle Schritte werden für Sie dokumentiert und digital festgehalten, so dass Sie maximale Transparenz und jederzeit Zugriff auf die Daten haben. Diese wiederum können Sie in Ihre bestehende Predictive Maintenance Software, Industrie 4.0 und IoT System einbinden.

Bis zu 50% schnellere Anlagen- und Produktionsverfügbarkeit

Durch das bewährte INMS sind Sie in der Lage Ihre Produktionsanlagen um bis zu 50% schneller wieder zum Laufen zu bringen. Im Vergleich zu Standardabläufen in der Branche liefert hier die sofort zur Verfügung stehende Dokumentation wichtige Informationen, um schnellst möglich wieder rentabel zu arbeiten. Zudem reduzieren Sie anfallende Servicekosten, da auch hier der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt.

Warum Sie sich auf uns verlassen können
Sicherheit durch über 20 Jahre Praxiserfahrung
Wir sind seit über zwei Jahrzehnten kompetenter und verlässiger Partner der Industrie im Bereich Automatisation und Fördertechnik
Wir sind Automatisierungsexperten
Wir verfügen über ein umfangreiches Expertenwissen und technisches Knowhow, das wir flexibel und anwenderorientiert einsetzen
Wir sind zertifiziert und kompetent
Wir sind nicht nur zertifiziert nach DIN-ISO 9001, sondern verfügen auch über qualifizierte Fachkräfte aus unterschiedlichsten Bereichen

Industrie Service Lindemann - Logo

Industrie Service Lindemann
Taunusstraße 1
64646 Heppenheim (Bergstraße)

Tel.: +49 (0) 6252 / 590 61 0
Fax.: +49 (0) 6252 / 590 61 99

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zertifiziert nach ISO 9001 und SCCP

iso9001 scc